Stellt euch vor


  • Translation Master
    Team

    Hier habt ihr die Möglichkeit, euch vorzustellen. Zum Beispiel:

    • Wie seit ihr zu recalbox gekommen?
    • Wer seid ihr?
    • Was macht ihr beruflich?
    • Warum seid ihr Retrogaming Fans?
    • Seid ihr Profis, oder Anfänger, wenn es um RPIs geht?
    • etc., pp...

    Hinweis: Links zu Downloads von Software, Roms, oder dergleichen, werden unkommentiert gelöscht!



  • Da sich noch niemand vorgestellt hat werde ich mal der erste sein.

    Freunde dürfen mich Andrew nennen Online bin ich aber hauptsächlich als MrAyzarC unterwegs.

    Zu den gestellten fragen.

    Wie seit ihr zu recalbox gekommen?
    Habe schon längere zeit mit dem Gedanken gespielt mir einen RPI und mir meinen vor einem knappen monat bestellt.
    Da ich wusste das man einen RPI als retro konsole verwenden kann habe ich im internet gesucht und bin zuerst auf retropie gestoßen, dieser war mir dann aber nicht sehr benutzerfreundlich da ich als RPI Anfänger nicht wirklich wusste was ich tun und was nicht tun sollte.
    Bin dann über powerpi.de/ auf recolbox aufmerksam gemacht worden und habe es gleich ausprobiert und benutze es auch seit dem.

    Was macht ihr beruflich?
    Bin im vertrieb von Hausautomation Systemen tätig wo wir unter anderem auch RPIs als Z-Wave Controller verkaufen.

    Warum seid ihr Retrogaming Fans?
    Es gibt einige gründe warum aber die Ausschlaggebenden sind eigentlich Nostalgie und das meiner meinung nach die meisten Retro RPGs eine bessere story haben als mache RPGs von heute (mit einigen wenigen ausnahmen).



  • Hallo zusammen,

    Ich bin neu hier und will mir endlich ein rpi 3 kaufen um meine alten SNES und später meine Amiga Games wieder spielen zu können auf dem LCD ;)

    Ich habe bereits schon regen Kontakt mit Nachtgarm gehabt per Messenger... Ist echt ne coole Truppe hier.... werde jetzt gleich einen Thread erstellen mit Kaufberatung... Vielleicht kann mir da jemand Tipps geben ;)

    Also Erfahrung mit dem rpi hab ich absolut null von daher werden wahrscheinlich noch ein paar blöde Fragen kommen.

    Retrogaming wieso? Weil es absolut geile Spiele gibt welche leider so nicht mehr programmiert worden sind... Außerdem schöne Erinnerung ....

    Ansonsten freue ich mich schon auf die 4.1er version da dort dann endlich Amiga und die dreamcast vertreten sind (meiner Meinung nach die beste Spielekonsole nach dem Snes)...

    Also in diesem Sinne... Haut in die Tasten ;)



  • Dann sage ich auch mal Hallo.

    Mein RPi3 mit Recalbox läuft sehr gut. Schöne Gemeinde hier und ich freue mich unter gleichgesinnten Retro-Gamern zu sein. ;)

    Gibt's eigentlich Infos bezüglich Amiga? Soll da Emulatormäßig was kommen? Ich bin der Meinung darüber etwas bei RetroPie gelesen zu haben.

    Bin IT versiert und lange ein Kind der Linux Welt.

    lg aus Hessen.


  • Translation Master
    Team



  • Ich bin schon seit längerem "ghost" reader von den Github Repositories und dem Forum hier. ;)

    Ich komme aus der Schweiz und sammle so alles was mit Konsolen zu tun hat ;) Meine Signatur lässt grüssen.

    Beruflich hab ich auch mit Tasten zu tun. Linux und Windows sind kein Fremdwort für mich.

    Warum ich Retrogaming Fan bin, gute Frage, keine Ahnung, glaube da sind meine Eltern schuld....Hab mit C64 angefangen anno....genau domini.

    Hab ein paar RPIs rumstehen und schaue mir immer mal wieder was neues an....Ab und zu kommt auch ein Lötkolben zum Einsatz.
    Aktuell bin ich Interessiert an den MAME, C64 und AMIGA implementierungen....

    @Nachtgarm: Die 4.1 hab ich mir gestern kompiliert ;) - Der Bootscreen sieht ja sowas von cool aus.....


  • Translation Master
    Team

    Moin @hstampfl! Willkommen im Forum .

    Der Bootscreen ist geil, oder? Version 4.1 wird eh so gut. :)



  • @Nachtgarm Danke. - ja, hat "nette" Sachen parat. Geht recht zügig voran jetzt wo ein paar mithelfen bei der Entwicklung ;)



  • Hi mein name ist Dennis.
    und ich habe den Raspberry pi bei youtube entdeckt in der mittagspause aufn Dixxi :D
    war als kind schon von konsolen und video Games begeistert....meine erste Konsole war der Mastersystem 2.jaa was soll ich sagen ging immer weiter nes,snes,MD,gameboy etc.bis heute...
    jetz bin ich 32 und mich fesselt die retrogaming szene sehr und alles was damit zutun hat.

    beruflich bin ich im Krankentransport dienst.hab auch 2 kinder.ne suuuuper Frau an meiner


  • Translator

    Ja ok. Ich denke, ich könnte mich hier auch mal vorstellen.

    Ich bin ein Informatik-Student und semiprofessioneller Musiker aus Deutschland.

    Wie ich zu Recalbox gekommen bin: Wir (WG) hatten erst Lakka (retroarch als OS) auf dem Pi. Das war schon ganz nice, hätte aber hier und da smoother sein können. Also haben wir weiter gesucht und sind auf Retropi gestoßen. Das war für mich gleich raus, als die lustigen ASCII Dialoge aufgegangen sind. Ihh bäh. Also wollten wir zurück auf Lakka wechseln. Da habe ich plötzlich beim Googlen Recalbox[1] gefunden. Also mal ausprobieren, dachten wir. Der Pi musste je eh platt gemacht werden. Und heiliger. Was eine UX. "Just works"-Software. Habe mich sofort verliebt. Endgeil.

    Warum Retrogaming? Oft, so finde ich, trifft auf Retrogames zu, dass sie sich, da sie mit schlechterer Grafik und weniger Rechenwumms auskommen müssen, mehr auf die wichtigen Dinge wie Charaktere, Gameplay, Storytelling etc. konzentrieren.

    Was kann ich?
    Ich bin top in Python und WebDev (JS, CSS, HTML). Von C/C++ und (Sys-)Adminkram bin ich weniger begeistert. Ich werde versuchen meine Fähigkeiten in dieses Projekt einzubringen, da meine Zeit hier gut aufgehoben ist, wie ich finde. Ich habe damit auch bereits begonnen: https://forum.recalbox.com/topic/3482/virtual-keyboard/8

    So viel zu mir. Ich bin sehr gespannt, wohin sich dieses jetzt schon mega geile Projekt entwickeln wird.

    [1] Kann mir jemand erklären, wie es zu diesem Namen kam?


  • Moderator
    Team
    Moderator
    Translator

    Ich stelle mich jetzt auch mal "offiziell" vor.

    Ich komme ursprünglich aus Bolivien, bin aber für mein Studium nach Deutschland gekommen. Also bitte nicht erschrecken, wenn meine Grammatik nicht so tadellos ist.
    Für mich haben moderne Spiele normalerweise viel zu viel Kram, das ich persönlich nicht brauche. Angefangen hat alles mit dem Atari meines Bruders (kann nicht sagen, welches Modell das war). Dann kam der NES, Genesis, SNES, N64 und PSX. Als ich nach einem Mikrocomputer gesucht habe, auf dem ich Kodi laufen lassen konnte, habe ich von Recalbox gelesen. Ich war natürlich begeistert davon! Kurz danach, habe ich zwei weitere Raspberrys gür meiner Schwestern gebaut. Wenn es bei denen Mario Kart 64, Super Mario 64 und Super Mario Bros. 3 (NES) läuft, ist das mehr als genug!
    Ich benutze Recalbox seit ca. einem Jahr und, obwohl ich eigentlich sehr viel mehr Zeit bei der Konfiguration, Theme Erstellung, Scrape, Database ausfüllen, etc. verbringe, bereitet mir das mindestens genauso viel Spaß, wie das tatsächliches Spielen 😆.

    Zu letzt möchte ich noch erwähnen, dass ich mit Recalbox so zufrieden bin, dass ich weder RetroPie noch Lakka oder Sonstiges ausprobiert habe.

    VG aus Aachen!


  • Translation Master
    Team

    @Robsdedude Ja, ich kann das. Der Name "recalbox" ist ein Wortspiel, dass sich aus "recall" und "box" zusammensetzt. Quasi "die Box, die Erinnerungen zurückruft" - "the box, that recalls memories". Das Ganze mit nur einem L führt dann zum Neologismus "recalbox" ;)

    Dann stelle ich mich jetzt auch mal (richtig) vor:

    Ich heiße Steve, bin ein 81er Jahrgang und seit 2003 beruflich in der Computerindustrie beheimatet. Über die Jahre habe ich mir dann den Ing. für technische Informatik angeeignet und programmiere seit ein paar Jahren die Sicherheitssoftware für eine sehr große Lotteriegesellschaft. "Nebenbei" bin ich noch Musiker und habe dieses Hobby auch über ein paar Jahre hinweg als Hauptberuf ausgeübt. Mein Bühnenname ist, wie auch mein Nick, Nachtgarm und ich habe für Bands wie Negator, Dark Funeral, King Fear, Sanguineus, und Andere gesungen, oder tue es noch; nur eben nicht mehr hauptberuflich. Weitere Informationen zu meinem musikalischen Werdegang findet man recht gut zusammengefasst in den Metal Archives, oder auch auf Discogs und etwas auch auf Wikipedia. Man kann auch einfach meinen Nick Googeln und findet fast Alles über mich heraus.

    Wie schon erwähnt bin ich ein 81er und bin somit mit Atari, C64 und später auch Amiga aufgewachsen. Von da an war es nur noch ein Katzensprung zu den Konsolen und ich bin jedem System bis heute treu geblieben; besitze die meisten auch noch.

    Zu recalbox bin ich gekommen, weil ich eine Lösung gesucht habe, nicht ständig alle meine Konsolen aufgebaut lassen zu müssen, da das trotz Haus, doch sehr viel Platz in Anspruch nimmt und ich des Weiteren keine Lust mehr hatte, ständig alle Emulatoren auf dem PC laufen lassen zu müssen, als auch diese ständig zu aktualisieren. Die Bequemlichkeit hat mich also angetrieben.

    Mein Weg führte mich dann von RetroArch über Retropie schließlich hin zu recalbox. Da bin ich geblieben und war kurz darauf Mitglied des Teams, da mein Engagement und meine "Hingabe" wohl einen "Eindruck" hinterlassen haben :)

    Heute darf ich mich mit Freuden "Communication Manager" bei recalbox nennen und kümmere mich um die Öffentlichkeitsarbeit (Social Networks), als auch um Themes, interne Organisiation, Beta Tests und hin und wieder auch um das Kompilieren neuer Cores.


  • Translator

    @Nachtgarm Ok, danke für die Aufklärung. Ich habe schon vermutet, dass recalbox was mit Recall und Box zu tun hat, fand es nur komisch, da es auf mich wie ein Typo wirkt.



  • Hallo

    erstmal ein nettes guten morgen

    recalbox gekommen , einfach drüber gestolpert und gleich ein rp3 geholt :-)

    zum beruf , bin selbsständig

    tja , retrogamine , wie vielleicht viele in emienr jungen spielhallen in italien urlaub



  • Moinsen :)

    Hab schon lange mit dem Gedanken gespielt mir ein Raspberry zu holen, hab erstmal klein angefangen mit dem RPi 2, der plan war es aber schon immer Retrogaming damit zu machen.
    Beruf: bin Soldat
    In meiner Freizeit bin ich Papa und Familienvarter, manchmal auch Retrogamer. :D


  • Team
    Moderator
    Translator

    Guten Abend recalbox Gemeinde,

    ich möchte mich hier auch kurz vorstellen.

    • Wie seit ihr zu recalbox gekommen?
      Ich bin irgendwann auf das Retropie Projekt gestoßen, und habe damit meine ersten Gehversuche mit dem Raspi gemacht. Also für mich war das immer mit viel lesen, testen und "rumgefrickel" verbunden. Das Lesen und Testen war nicht das Problem, aber das "rumgefrickel", damit es einigermaßen zu meiner Zufriedenheit war, störte mich.
      Dann entdeckte ich zufällig recalbox, wollte es aber, wegen fehlender Emulatoren, wieder verwerfen. Zum Glück habe ich mir trotzdem einen Ruck gegeben, und es getestet.
      Tja, was soll ich sagen, ich bin begeistert. Retrogaming Out-of-the-Box, geniale Idee und Umsetzung. Klar, auch hier zwickt es hier und da mal, aber das war bisher eher ein "nicht gelesen" Ding ;-)
    • Wer seid ihr?
      Ich bin männlich, Jahrgang 1977 und gebürtig aus dem Kölner Raum.
    • Was macht ihr beruflich?
      Ich arbeite im Bereich der IT-Sicherheit
    • Warum seid ihr Retrogaming Fans?
      Gute Frage, warscheinlich weil ich in meiner Kindheit kaum eine Spielekonsole mein Eigen nennen durfte, aber bei Freunden dann doch ein paar Stunden damit verbracht habe. Die Spiele von früher finde ich viel "ausgereifter", keine plumpen Storys wie heute (meine persönliche Meinung). Angefangen habe ich mit einem Olivetti Computer mit 4,7 MHz und 256KB RAM :-) und einem Atari 2600. Die anderen Konsolen und PC´s kamen dann eher nach der Jugend ins Heim.

    • Seid ihr Profis, oder Anfänger, wenn es um RPIs geht?
      Als Profi würde ich mich nicht bezeichnen. Ich denke ich gehöre zum gesunden Mittelmaß.

    gruß
    abunille



  • Hallo zusammen,

    Ich war auf der Suche nach emus und bin dann über die Recalbox gestolpert. Ich muß sagen diese läuft wirklich super und es mach echt spaß damit zu zoccen.

    Ich komme aus dem schönen Münsterland bin Baujahr 1979 und männlich.
    Beruflich komme ich aus dem Qualtätswesen.

    Es fing bei mir alles mit dem C16 plus 4 mit Datasette an. Danach kam dann der C64 bis hin zum Amiga. Anschliessend wechsel auf den PC.
    Damals noch ein 486 DX2 mit 66 MHZ. Konsolen hatte ich bzw habe noch: PS1 bis PS4 und einen SNES. Also wie ihr seht zocce ich ganz gerne :D
    Warum Retrogames?
    Es gibt doch nichts schöneres als mit guten Kumpels ne runde Mario Kart vor einem Blidschirm.

    Der Umgang mit dem RPI fällt mehr nicht sonderlich schwer. Ich habe mehrere davon :D
    Hauptsächlich nutze ich diese als Multmediacenter (KODI). Dabei wird einer mit dem Original RPI Touchscreen betrieben und der andere mit einem Touchscreen von Pollin. Bei mir Im Wohnzimmer habe ich den 7 Zoll Tochscreen vom RPI in die Wand eingelassen. Zusätzlich ist der RPI noch mit dem TV verbunden. Der andere ist in meinem Männerraum und sorgt für gute Musik :D

    So das solls auch gewesen sein.

    Gruß,
    Bfak



  • Wie seit ihr zu recalbox gekommen?

    • Der Nintendo Classic Mini gab den Anstoß - aber auf 30 Spiele begrenzt sein? Neee. Und einen Raspberry wollte ich immer schon mal haben. RecalBox war der Auslöser.

    Wer seid ihr?

    • Mein Name? Der steht in meinem Führerschein. HobbyGeek seit Jahren,

    Was macht ihr beruflich?

    • In einem IT Unternehmen in einer unterstützenden Rolle. Auch schon in Startups gearbeitet.

    Warum seid ihr Retrogaming Fans?

    • Mein erster war der Atari XE...

    Seid ihr Profis, oder Anfänger, wenn es um RPIs geht?

    • Fange jetzt an und war schon als root drauf.


  • Hallo Zusammen!

    Gleich mal vorweg: Eine großartige Leistung, die Ihr hier vollbringt! Respekt! ;)

    • Wie seit ihr zu recalbox gekommen?
      Ich für meinen Teil bastle gerne. So bin ich irgendwann (RPI2) auf Retropie gestoßen. Und einige Freunde wollten dann auch eine Retroconsole. So wurde ich auf Recalbox aufmerksam.

    • Wer seid ihr?
      Wer ich bin? Tja, da muss ich mal meinen Vater befragen! lol

    • Was macht ihr beruflich?
      Bin aus der Branche, ähhm IT'ler.

    • Warum seid ihr Retrogaming Fans?
      ...von Atari, C16-128D (GEOS, wenn das noch jemand kennt! lol) usw., bis heutzutage Ubunto, Windows, etc... Ich denke, das sagt alles. :P

    • Seid ihr Profis, oder Anfänger, wenn es um RPIs geht?
      Nunja, so manches Relay habe ich testweise auch schon angesteuert.

    • Was ich noch vermisse:
      ...kommt ja hoffentlich bald. g
      Zum einen ein C64 Emu., und ne DosBox für Commander Keen! ;)

    LG!



  • Hallo zusammen,

    auch wenn ich mich ein wenig spät vorstelle... :D

    Wie seit ihr zu recalbox gekommen?
    Google gefragt, was besser ist als RetroPie ;-)

    Wer seid ihr?
    Männlich, Bj. 84

    Was macht ihr beruflich?
    'nen langweiligen Bürojob und freiberuflich fotografieren

    Warum seid ihr Retrogaming Fans?
    Warum schaut man heute noch die Simpsons? Einfach ein Teil der Kindheit und Jugend. Man ist irgendwie damit aufgewachsen und froh, das weiterhin erleben zu können (auch wenn früher gerne mal das Gamepad geflogen ist vor Wut)

    Seid ihr Profis, oder Anfänger, wenn es um RPIs geht?
    Mit RPIs kenne ich mich eigentlich wenig aus, aber wenn ich irgendwas machen will bekomme ich das auch hin. Ansonsten werden halt Dicke Bücher gelesen und gelernt. Egal ob Musik, einfache Programmierung, 3D modeling, Fotografie oder seine Instrumente selbst bauen. Ich lasse nicht locker bevor ich wirklich zufrieden bin (und das ist selten).



Want to support us ?

Join us on :

292
Online

28790
Users

14637
Topics

110655
Posts

Looks like your connection to Recalbox Forum was lost, please wait while we try to reconnect.