Spiele zu schnell und Problem mit dem Controller



  • Hallo,

    ich habe vor kurzem Recalbox 4.0.2 installiert und nach einigen Tests ist mir aufgefallen, dass die meisten Spiele (insbesondere NES Spiele) zu schnell laufen. Das fällt besonders bei der Musik auf, aber auch, wenn das Spiel z.B. einen visuellen Timer hat. Dieser zählt dann viel zu schnell runter, bzw. hoch. Bisher konnte ich leider keine Lösung dafür finden.

    Darüber hinaus ist mir aufgefallen, dass der Bluetooth-Controller, den ich verwende (8bitdo SFC30), einen Input-Lag aufweist. Getätigte Eingaben kommen später beim Gerät an, was den Spielfluss bei einigen Spielen doch ziemlich stört. Ich habe den Controller schon mehrfach neu verbunden - jedoch ohne Erfolg. Gibt es hier evtl. eine Konfigurationseinstellung, die ich ändern könnte?

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

    Gruß
    Felix


  • Translator
    Translation Master

    @fs Kann es sein, dass du PAL ROMs mit 60 Hz laufen lässt? Falls ja, dann könnte das das Problem sein. Benutze dann mal eine US ROM bei einem Spiel das zu schnell läuft.

    Für den Input lag habe ich gerade keine Lösung auf der Hand. Evtl. mal den Dongle wechseln, oder auf 4.1 unstable upgraden und dann das interne BT verwenden?



  • @lackyluuk Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ja, ich bin mir ziemlich sicher, dass ich PAL ROMs verwende. Zumindest sind die Spiele auf deutsch. Ist das ein Indikator dafür? Allerdings möchte ich die Spiele auch weiterhin auf deutsch spielen, insofern kommen ja US ROMs für mich nicht in Frage, oder sehe ich das falsch?

    Ich habe ein bisschen weiter recherchiert. Scheinbar gibt es eine Konfigurationsdatei (/recalbox/share/system/configs/retroarch/retroarchcustom.cfg.origin) in der man gewisse Parameter eintragen kann (unter anderem die Verwendung von VSYNC etc.). Damit würde ich ganz gerne ein bisschen rumspielen. Allerdings weiß ich nicht genau, wie diese Konfigurationsdatei funktioniert. Diese Konfigurationsdatei gibt es nämlich einmal mit der Endung .origin und einmal ohne. Welche der beiden muss ich nun anpassen?

    Ich kenne mich mit Linux aus und die Verwendung von Putty bzw. die Verbindung per SSH muss mir nicht erklärt werden ;-)

    Darüber hinaus habe ich gelesen, dass es einen Konfigurations-Generator gibt. Aber wie rufe ich diesen auf?

    Wenn das alles nicht funktioniert, werde ich versuchen, auf 4.1 zu aktualisieren.

    Gruß
    Felix


  • Translator
    Translation Master

    @fs Genau, denn PAL ROMs laufen auf 50 Hz und NTSC auf 60Hz. Eigentlich sollte der (Retroarch) Emulator das erkennen und umstellen.

    Jetzt kommt eine etwas kuriose These..die libretro (RetroArch) cores von NES checken scheinbar den Dateinamen nach der Region. Benenne deine NES ROMs einmal um, so dass am Ende des Namens ein (E) oder (Europe) steht...z.b. Donkey Kong (Europe).nes

    Und probiere mal die verschiedenen Cores (z.b. Nestopia) aus.



  • @lackyluuk Ahhh .. okay. Ich habe nämlich tatsächlich die ROMs umbenannt! Vielleicht liegt es daran? Ursprünglich stand da nämlich "(E)" bzw. "(Europe)" dabei. Ich dachte aber, das brauche ich nicht. Dann teste ich das mal. Vielen Dank!

    Eine Sache hatte ich noch vergessen zu erwähnen: Am TV habe ich bereits den Game-Mode aktiviert, aber das hat auch nichts gebracht.

    Gruß
    Felix

    EDIT:
    Kannst du mir auch Informationen bzgl. der oben erwähnten Konfigurationsdatei geben?


  • Translator
    Translation Master

    @fs Lass uns dann wissen ob das mit dem Namen tatsächlich hilft. Ich habe es noch nie ausprobiert :)

    Mhh..mit der config kann ich dir leider nicht weiterhelfen, da ich diese Datei noch nie bearbeitet habe..was genau willst du denn ändern?



  • @lackyluuk Scheinbar gibt es einige Parameter, die dabei helfen könnten, Input-Lag zu verhindern. Konkret habe ich hierzu zwei Beiträge gefunden:

    https://forum.recalbox.com/topic/2445/quelle-manette-pour-avoir-le-moins-input-lag
    https://forum.recalbox.com/topic/3034/per-system-input-latency-optimized-performance-config

    Bei dem zweiten Beitrag wird die oben erwähnte Konfigurationsdatei angesprochen und dass es nötig ist, den Konfigurations-Generator zu verwenden. Ich bräuchte hierzu jedoch noch ein paar Informationen:

    1. Wo genau finde ich den Konfigurations-Generator
    2. Was ist der Unterschied zwischen der Datei "retroarchcustom.cfg.origin" und der Datei "retroarchcustom.cfg". Welche von beiden muss ich bearbeiten?
    3. Gibt es irgendetwas, das ich beachten muss, damit meine Änderungen wirksam werden?
    4. Gibt es eine Liste der verfügbaren Parameter und deren Bedeutung?

    Bzgl. des Dateinamens sage ich natürlich bescheid, ob es funktioniert hat, oder nicht. Es kann allerdings ein paar Tage dauern, bis ich dazu komme.

    Gruß
    Felix

    EDIT:
    Ich habe hier noch einen Beitrag gefunden:
    https://forum.recalbox.com/topic/3577/solved-gampepad-lag

    Interessant ist hier die erste Antwort auf die Frage.
    Aber solche Sachen kann ich doch nur über die Konfigurations-Datei einstellen, oder? In der Oberfläche habe ich zumindest noch keine Möglichkeit gefunden.


  • Translator
    Translation Master

    @fs Wenn du mit einem RetroArch Emulator spielst, kannst du mit Hotkey + B das RetroArch Menü aufrufen. Dort findest du einen Eintrag "Config". Ich glaube wenn du diese veränderst, kannst du sie als eine eigene custom config abspeichern.

    Was ich aber nicht genau weiss, ist ob die config dann für den jeweiligen Emulator ist, bei dem du das retroarch menü aufgerufen hast oder ob es global ist.



  • @lackyluuk Ahhh .. super! Das hilft mir schon mal weiter. Dann werde ich damit mal ein bisschen testen. Vielen Dank!

    Gruß
    Felix



  • @lackyluuk Ich bin jetzt dazu gekommen, deinen Lösungsvorschlag mit dem Dateinamen auszuprobieren. Und tatsächlich hat es funktioniert! Ohne das "(E)" im Dateinamen liefen die PAL-Roms alle auf 60 Hz. Das hat sich insbesondere bei der Musik, aber auch im Spielfluss bemerkbar gemacht. Kaum hatte ich das "(E)" im Dateinamen eingefügt, liefen die Spiele nur noch auf 50 Hz und in der normalen Geschwindigkeit!

    Das Problem mit dem Controller konnte ich auch größtenteils beheben. Hierzu habe ich die Datei "/recalbox/share/system/configs/retroarch/retroarchcustom.cfg" angepasst und folgende Parameter gesetzt:

    video_threaded = false
    video_vsync = true
    video_frame_delay = 5

    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich die Namen der Parameter richtig im Kopf habe, aber da werde ich noch mal nachschauen und diese hier ggf. editieren.

    Ich denke, dass es prinzipiell aber nicht der richtige Weg ist, diese Parameter in der retroarchcustom.cfg zu ändern. Viel eher sollte man - sofern ich das richtig verstanden habe - eine Konfiguration pro Emulator anlegen: https://github.com/recalbox/recalbox-os/wiki/How-to-use-custom-config-for-emulators-(EN)

    Ich werde da mit Sicherheit noch ein bisschen rumspielen.
    Vielen Dank für deine freundliche Unterstützung. Das hat mir wirklich sehr geholfen!

    Gruß
    Felix

    EDIT:
    Du hattes weiter oben geschrieben, dass ich mal andere Cores ausprobieren könnte. Nur aus Interesse ... wie kann man denn einen anderen Core auswählen? Funktioniert das auch über Hotkey + B?



Want to support us ?

Join us on :

319
Online

28075
Users

14385
Topics

108946
Posts

Looks like your connection to Recalbox Forum was lost, please wait while we try to reconnect.