Recalbox.conf bearbeiten 4.0.2



  • Hallo, ich habe ein kleines Verständnisproblem zur .conf Datei, bzw. allgemein zur Dateistruktur.

    Ich hatte auf dem Pi3 vorher kurz Retropie getestet und meine Roms mit einem USB Stick übertragen. Also leeren Stick mit dem Pi verbunden und die Verzeichnisse erstellen lassen, Dateien drauf und am Pi anstecken und übertragen lassen, auf die SD Karte.

    Beim Wechsel auf Recalbox bin ich genauso vorgegangen, nur werden die Dateien nicht auf die Karte kopiert, sondern bleiben auf dem Stick, was mir auch lieber ist.
    Jetzt scheint es aber zwei recalbox.conf Dateien zu geben, eine auf der SD und eine auf dem Stick. Wenn der Stick verbunden ist, hat dessen .conf Priorität, habe ich das richtig verstanden?

    Dann habe ich noch Probleme beim editieren, habe aus ES heraus das Terminal aufgerufen und mit Nano die .conf editiert um die GPIOs für ONOFFRESET zu aktivieren um die Schalter meiner Retrokonsole einzubinden.

    Merkwürdigerweise waren alle Einträge dazu auskommentiert und alle gleich, also 6x ONOFFPUSH aktiv. Habe dann die oberen Einträge auskommentiert und den letzen für mich bearbeitet. Nano hat. nicht gespeichert nach Reboot.
    Habe dann mit Putty das gleiche probiert, mit gleichem Ergebnis.
    Muss man da erst Schreibrechte für die .conf setzen?

    Letztendlich habe ich den Stick dann abgezogen und am PC die .conf mit Notepad++ geändert, das funktionierte sofort.



  • Hi,

    Sorry if you don't understand English ^^'

    I'm not sure to understand all of your questions but:

    • If you first have recalbox only on your SD Card, the SD Card contains all the /share folder (so a first recalbox.conf)
    • If now you use an USB stick, then it also contains all the /share folder (so a second recalbox.conf)

    In ES you can specify which device use: internal, any external or a specific external. Internal means your SD Card, any external one of the USB Key and specific external the specified USB Key.

    If you want to edit your recalbox.conf, you can:

    • Use the web interface: http://recalbox/ (or http://recalbox.local if on Mac / Linux),
    • Use SSH (with Putty yes): /recalbox/share/system/recalbox.conf
    • Use ES (but not all the options are available)

  • Translator
    Translation Master


  • Staff
    Developer
    Team
    Global moderator
    Translator

    Und das 6x das Gleiche steht, ist ein bekannter Bug. Das Skrpt funktioniert aber trotzdem.



  • @DjLeChuck Thank you for your response. I can understand english a bit, but my articulation in german is a bit better.
    It worked out well so far, using notepad++ on my PC, for editing the .conf directly at the usb drive.
    My only issue, so far, is to get the changes saved via putty. The changes are discard after reboot.

    @all, Danke soweit für alle Hinweise, ich schau mir das alles an. Immerhin funktioniert schon mal alles, jetzt will ich nur noch verstehen warum.



  • Eine weitere Frage hätte ich noch, gibt es eine Schaltung die verhindert dass der Pi sofort hochfährt wenn er Strom bekommt? Es ist nur ein kleines Detail, aber stört mich ein wenig.

    Und kennt vielleicht jemand einen Druckdienst oder ähnliches der mir ein angepasstes Label für die Cartridge drucken kann?

    0_1488393919530_IMG-20170301-WA0028.jpg





  • Ist bereits alles so verkabelt und funktioniert auch. Nur beim ersten mal Strom einschalten (bei mir hängt alles an geschalteten Steckdosen) fährt der Pi auch bei ausgeschaltetem Schalter hoch.


  • Translator
    Translation Master

    @Akrea Der Raspi fährt immer hoch wenn er an den Strom gehängt wird. Das liegt an der Board-Struktur des Raspis und nicht an recalbox. Das kann nicht geändert werden.



Want to support us ?

218
Online

80.4k
Users

21.6k
Topics

157.7k
Posts