Neue Konsole/Computer auf die Startseite



  • Hallo,

    habe seit einer Woche ein Raspberry Pi3.
    Auf dem Raspberry war bereits die Recalbox installiert und auf der Startseite befinden sich auch einige Computer/Konsolen. Nun möchte ich noch ein paar Konsolen mit der passenden Grafik hinzufügen.

    Wie mache ich das?

    Danke im Voraus.


  • Translator
    Translation Master

    Sali @Retroman 🙂
    Ich denke mit Startseite meinst du EmulationStation wo du die verschiedenen verfügbaren Konsolen siehst, richtig?

    Damit neue Systeme erscheinen, musst du lediglich ROMs (Games) von den gewünschten Systemen auf deine Recalbox laden. Wenn du also z.B. Nintendo 64 spielen möchtest, so musst du die ROMs deiner Wahl im n64-Ordner auf deiner Recalbox ablegen und nach einem Neustart oder Aktualisieren der Spieleliste (unter Einstellungen) erscheint dann das System.

    Hoffe geholfen zu haben 🙂



  • @Retroman
    Hi, je nachdem wie alt das Update ist bzw. wie gut das System hergerichtet ist, brauchst du vll. noch die entsprechenden Bios Dateien?
    nur so am Rande.

    Lg



  • @lackyluuk

    Hallo,

    Danke für die Info, es hat soweit geklappt.
    Allerdings habe ich Schwierigkeiten bei z.B. NeoGeo, Amiga und PS1 Roms.

    Bekomme diese nicht zum laufen.
    Was muss ich tun?

    VG


  • Translator
    Translation Master

    @Retroman
    Für die PS1 empfiehlt es sich die BIOS-Datei zu besorgen: https://recalbox.gitbook.io/documentation/emulators/consoles/playstation-1
    Theoretisch sollte es auch ohne funktionieren. Was auch wichtig ist, ist das korrekte Format der ROMs (z.B. .iso, .bin & .cue, etc. )
    Bei NeoGeo musst du wahrscheinlich das NeoGeo Unibios deiner Recalbox hinzufügen. https://github.com/recalbox/recalbox-os/wiki/Use-Neogeo-Unibios-(EN) (Keine Garantie dass diese Anleitung noch stimmt. Sonst einfach mal googeln oder jemand hier im Forum sollte sicher Bescheid wissen)
    Für Amiga kann ich dir leider gerade nicht weiterhelfen. Evtl. auch ein Bios-Problem.



  • Amiga kenn ich mich nicht aus, aber bei PS1 und NeoGeo liegt es bestimmt an der BIOS.
    Lg



  • Ich habe leider das gleiche Problem für Amiga.



  • @lackyluuk

    Hallo,

    den Link für die PS1 habe ich geöffnet, allerdings finde ich auf der Seite nichts zum herunterladen (oder ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht).
    Hinzu kommt die Frage, was mache ich dann mit der Datei? Wo und wie wird diese eingefügt? Möchte einen Fehler vermeiden und ungern das ganze System lahmlegen.

    Bei NeoGeo und Amiga läuft es dann vermutlich genauso, oder?

    Danke für die Unterstützung!

    VG


  • Translator
    Translation Master

    @Retroman Einfach nach SCPH1001.BIN googlen. Die Datei herunterladen und diese dann in /recalbox/share/bios platzieren und fertig.

    Bei NeoGeo auch einfach danach googeln. Das BIOS muss dort jedoch im ROM-Ordner und nicht im BIOS-Ordner abgelegt werden. (Falls ich mich nicht irre).



  • @lackyluuk

    Ich habe die Datei heruntergeladen. Soweit gut. Beim Einfügen der PS1 Spiele Roms, wird jedoch angezeigt, dass die Datei nur max. 256MB haben darf. Hab nun gelesen, dass das ein Bug ist und man die Spiele am besten per WinSCP übertragen soll. Dazu soll auf dem Raspberry SSH freigeschaltet werden, dies soll mit dem Programm Putty funktionieren. Putty und WinSCP habe ich heruntergeladen. Auf Putty die Raspberry IP eingegeben und dann auf OPEN geklickt, anschließend wird nach Benutzername und Passwort gefragt. Benutzername pi und Passwort raspberry. Nach Eingabe zeigt das System access denied an. Also stimmt das Passwort nicht.

    Ich hoffe, dass ich auf dem richtigen Weg bin oder gibt es noch eine andere Möglichkeit die ROMs über 256MB auf den Raspberry zu übertragen?

    Danke im Voraus.



  • Das Thema Amiga ist etwas umfangreicher. Ich schreibe dazu aktuell ein Tutorial. Sende dir den Link in ein, zwei Tagen zu.
    Solltest dazu aber zwingend winscp und PuTTY nutzen.


  • Translator
    Translation Master

    @Retroman Ich würde die ROMs über den share Ordner transferieren. Einfach im Windows-Explorer mit der IP-Adresse oder dem Netzwerknamen (z.B. \\RECALBOX) den share Ordner öffnen.

    Der Zugang über PuTTY erfolgt mit root als Benutzername und recalboxroot als Passwort.



Want to support us ?

353
Online

81.4k
Users

22.2k
Topics

161.4k
Posts