Reclabox auf dem PC - HDMI Probleme



  • Hallo zusammen,

    ich habe vor kurzem eine neue Reclabox 7.0.1 konfiguriert. Ich nutze einen nicht mehr benötigten Laptop. Soweit funktioniert die Box auf dem Laptop optimal. ABER: Wenn ich einen externen Monitor an der Box anschließe leider nicht mehr:
    Wenn ich den Laptop anwerfe sehe ich auf dem externen Monitor den Bootvorgang. Dann startet die Reclabox. Anfangs sehe ich zweierlei Bilder, einmal auf dem eingebauten Display und einmal auf dem externen Monitor. Sobald die Box vollständig gestartet ist, nur noch das eingebaute Display. Der Monitor bleibt schwarz. Wenn ich das ganze mit einem anderen Monitor (per HDMI to VGA Adpater) versuche, habe ich auf dem externen Monitor ein Störungsbild, auf dem Laptop nur 4/5 richtige Anzeige.

    Ich habe nun schon einige Recherchezeit mit meinem Problem verbracht. Bisher konnte ich die Lösung nicht finden. Lösungen sind nur vom Pi zu finden, damit komme ich aber nicht weiter. Habt ihr mir einen Tipp?

    Viele Grüße!



  • @DaMeOn ich habe Recalbox nur ein mal in einer VM am PC getestet. Hat dein Laptop eine dedizierte Grafikkarte (AMD oder Nvidia)? Oder hast du ein Intel Prozessor mit intigriertem Grafikchip?



  • @rollbrett

    Danke für deine Antwort. Als Grafikadapter ist eine „ ATI Mobility Radeon™ HD 3470 Hybrid X2“ verbaut. Dürfte nach meiner Interpretation nicht über den Prozessor (AMD Athlon™ X2 Dual Core™ ) mit laufen, oder?



  • @DaMeOn vielleicht ist deine Grafikkarte/chip der in deinem Laptop verbaut ist einfach zu alt, und wird nicht richtig unterstützt.

    Wenn man sich die Kompatibilitätsliste von Recalbox anschaut sind auch nicht all zu viele AMD Grafikkarten aufgelistet.

    https://recalbox.gitbook.io/documentation/compatibility/compatible-pcs#amd-1

    Wie verhält sich das ganze bei geschlossener Laptop Klappe und bei geöffneter Laptop Klappe mit dem externen Monitor?



  • @rollbrett

    Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Komisch ist halt, dass er bis in den Boot der Software (Spieleübersicht) quasi funktioniert. „ „Quasi“ nur, weil ja beide Bildschirme unterschiedliche Bilder teilen.

    Schließen der Klappe - und damit ausschalten des Laptopdisplay - funktioniert nicht mehr: Ich habe das Display komplett aus dem Deckel ausgebaut.. 🙄 Der ursprüngliche Gedanke war dieses Display so flach wie möglich ohne Rahmen zu verbauen, dann fiel mir der größere Monitor vor die Füße...

    Einstellungssache ist das mit dem Monitor nicht? Man liest von Rasp, dass wenn der HDMI Monitor nicht funktioniert vom einfügen einer Zeile in die Config.. Die Config.txt gibt es offenbar nicht (mehr) bei meiner Installation.. 🤷🏻♂🙈😌



  • @DaMeOn ich bin mir nicht sicher ob es jemals eine config.txt Datei gegeben hat bei der x86 & x86_64 Version.

    Du wirst die Einstellung bestimmt über eine Datei lösen können, aber ob das so einfach wie bei einem Raspberry ist bezweifel ich.

    Nur als Beispiel:
    Bei der Linux Distribution Ubuntu gibt es die Möglichkeit:
    https://wiki.ubuntu.com/X/Config/Resolution

    Wie die PC Version von Recalbox aufgebaut ist, kann ich dir leider nicht sagen.

    Du könntest RetroPie ausprobieren, und schauen ob es die gleichen Probleme gibt.
    So wie ich das sehe musst du zuerst eine Debian Distro Installieren und dann die Pakete für RetroPie.

    RetroPie Anleitung
    https://retropie.org.uk/docs/Debian/

    Ubuntu:
    https://ubuntu.com/#download

    Linux Mint:
    https://linuxmint.com/download.php

    Debian:
    https://www.debian.org/distrib/



  • @rollbrett

    das würde erklären weshalb immer der Rasp in den Problemlösungen vorkommt und die Datei auf der Windowsversion nicht verfügbar ist.

    Ich hatte irgendwo mal noch gelesen, dass es wohl einen Unterschied macht ob der Monitor bei der Installation verbunden ist oder nicht. Kannst du das bestätigen? Angeblich würde in dem Moment die entsprechende Zeile gecoded. Falls ja, hatte ich den Monitor nicht verbunden (der Laptopbildschirm war an) und deswegen kommt der mit dem HDMI Kanal nicht klar. Ich glaube aber eher, dass die Software flexibel genug ist, und mit einem Ausgabekanalwechsel klar kommt.

    Die Installation auf einem Rasp kommt nicht in Frage, weil ich leider keinen habe. Den extra kaufen um dann festzustellen, dass es damit auch nicht klappt wäre doof 🤷🏻♂😁

    Viele Grüße!



  • @DaMeOn Das mit dem Monitor kannst du versuchen, bestätigen kann ich dir das leider nicht. Ich könnte mir eher vorstellen das dein HDMI Ausgang bei der Installation schon als Sekundäre Bildschirm erkannt wird, und das eingebaute Display automatisch als Primär egal ob es an ist oder nicht.

    RetroPie ist nicht nur für den Raspberry Pi verfügbar.

    Du Installierst dir einfach das Betriebssystem Ubuntu auf einen USB Stick oder direkt auf die Festplatte deines Laptops und auf diesem Betriebssystem wird dann RetroPie Installiert.



  • @rollbrett

    Du wirst lachen.. hast mir mit dem Rasp nun einen Floh ins Ohr gesetzt. Mich hat es einfach viel zu sehr interessiert..: Hab mir dann doch mal eben einen gekauft 😂
    Habe ihn gestern Abend konfiguriert und angeworfen. Seit der ersten Sekunde läuft er tadellos mit dem Monitor. Ich meine, dass die Darstellung vom Menü um Welten besser aussieht. Es halt sich also gelohnt!
    Was es genau war können wir also nie wieder erfahren - der Laptop kommt nun endgültig weg.

    Tausend Dank für deine Hilfe - die Reclabox rennt ja nun besser den je 😁🤙🏻



Want to support us ?

401
Online

80.4k
Users

21.6k
Topics

157.8k
Posts