Image verkleinern und aufräumen Recalbox 7.1.1



  • Hallo,
    weiß jemand wie man möglichst einfach das Image verkleinern kann und Sachen wie Start-Videos und Music aus dem originalem Image entfernen kann?

    Wenn ich den Stick in Linux einlege und ganz einfach per gparted die System-Partition verkleinere und dann die exFAT-Share und Overlay lösche, bekomme ich immer andere Ergebnisse. Mal funktionierts mal nicht. Denke das muss ich per Konsole machen und Freiräume beachten, oder?

    Ich würde also gerne ein paar Systeme, die Music und die Bootvideos entfernen. Mir schwebt ein 4GB USB-Stick der funktioniert und ein paar Megabytes für Roms und dergleichen hat. Also auf 4GB-Sticks optimiert.

    Thx

    PS: Muss die Overlay-Partition unbedingt ca 1GB sein? Ist das eine FS-Overlay oder für grafischen Overlays?



  • Hallo,

    so es ist mir gelungen ein funktionierendes 4GB-USB-Stick Image zu erstellen. Jetzt ist noch das Problem, das Recalbox auf 3 Partitionen mit verschiedenen Filesystemen basiert und das image als sdX1 geschrieben werden muss.

    Weiß jemand wie ich von meinem 4GB USB-Stick ein Backup der RecalBox bekomme, damit es ganz einfach per Rufus oder Raspi-Imager schreiben kann?

    dd von /dev/sdX1 wird zu einem image das als /dev/sdX geschrieben wird (bei Retropie kein problem, das resize ja automatisch, aber recalbox initalisiert noch 2 Partitions).

    Klar ich kann den USB-Stick uninitialisiert (nur sdX1) oder initalisiert (sdX1-3) schreiben. Aber Linux hat Probleme mit der Fat32-Partition.

    Damit gibt es ein 4GB großes imagefile.

    Weiterhin wäre echt super, wenn sich hier mal meldet der weiß, welche Scripte ich bearbeite muss, damit er zum Test die Overlay-Partition mal noch etwas kleiner macht. Auf meinem 64GB-Stick verändert sich an Recalbox und Overlay Partition nie etwas.

    Thx.



Want to support us ?

345
Online

81.3k
Users

22.2k
Topics

161.1k
Posts