rasspberry sd karte und usb stick kombo Nutzung. speicherort lässt sich nicht verändern



  • moin ihr lieben.
    ich hab folgendes Problem:
    ich habe noobs auf sd karte und recalbox auf usb stick beim pi 3b und läuft super bis auf den punkt wo er roms und co auf der sd karte speichert und nicht auf dem stick, wäre toll wenn er neue Sachen gleich auf den stick speichert wo auch recalbox is und die finger von der sd karte lässt. ich wollte mit Absicht nur die sd karte als boot haben ohne große Funktion und alles andere aufn stick.
    vorab mit speicher Einstellung ändern und Neustart geht nicht (wiki), über putty und die dev/sda1/ubs1 befehle und co auch nicht, habe 2 arten gefunden und nö.

    für ein bissl spaß nebenbei macht das teil recht viel arbeit.


  • Moderator
    Team
    Moderator
    Translator

    @coold

    Guten Abend,

    könntest du uns etwas mehr Informationen geben?
    Wie bist du vorgegangen?
    recalbox komplett auf USB Stick?
    USB Stick vorher formatiert (fat32 meines wissens nach)?
    Hast du den Stick mal am PC angesteckt und von dort aus die roms kopiert?



  • Moin.
    Sd karte und stick sind auf fat32 formatiert worden, auf sd karte per pc noobs rauf gepackt und stick leer in den pi. Noobs installiert er und über noobs recalbox auf stick installiert. Beides sind neuste version, stable. Recalbox unstable 4.1 geht auch nicht.



  • Füge über netzwerk die roms zu. Ohne stick läuft nichts, falls hilft


  • Moderator
    Team
    Moderator
    Translator

    @coold

    Ich verstehe den Sinn deiner Methode nicht, aber das ist natürlich meine persönliche Meinung.

    Das einfachste ist, wenn man das "reine" recalbox System auf die SD Karte schiebt, und dann den USB Stick als Medium auswählt. Somit hast du alle deine Benutzerdaten, Roms, Bios, Themes auf dem USB Stick. Bei einer System-Neuinstallation werden deine Benutzerdaten und ROMs nicht gelöscht. Du musst danach lediglich dein USB-Speichermedium erneut auswählen und deine recalbox ist bereit (wie im Wiki beschrieben). Roms über Netzwerk kopieren funktioniert dann ebenso, wie direkt am PC über USB.
    https://github.com/recalbox/recalbox-os/wiki/Externer-USB-Speicher-benutzen-(DE)
    Grundsätzlich ist es auch das, was du möchtest, wenn ich das richtig verstanden habe (booten von SD Karte und Daten auf Stick).

    für ein bissl spaß nebenbei macht das teil "dann keine große Arbeit" ;)



  • Übers netzwerk geht alles, nur macht er alles immer auf sd karte.
    In der Einstellung von recalbox geht kein neuer speicherort abzuspeichern, nimmt immer wieder internal.
    Ich wollte nur noobs auf sd karte haben weil recalbox immer auf den medium zu greift, im Hauptmenü gibt es mal pausen.
    Sd karten gehen als erstes kaputt und als dank wird jeder sektor nach und nach zerstört und der speicher nimmt langsam ab. Bestimmt mal gehört.



  • Das wiki geht bei mir so nicht, nur bis Position “i“ drücken und das wars.


  • Moderator
    Team
    Moderator
    Translator

    @coold

    Da du eine "abgewandelte" Installation durchführst bzw. nicht wie beschrieben, kann es durchaus sein, das es bei dir nicht funktioniert.

    Hier kann ich dir dann leider auch nicht weiterhelfen, sorry.
    Vielleicht gibt es jemanden der solch einen Sonderfall bereits getestet hat.



Want to support us ?

635
Online

24339
Users

12933
Topics

97915
Posts

Looks like your connection to Recalbox Forum was lost, please wait while we try to reconnect.